Bürgergemeinde


Unsere Bürgerinnen und Bürger haben einen Anspruch auf offene Kommunikation, frühzeitige Beteiligung und eine transparente Informationspolitik. Ich bin überzeugt, dass das Verständnis und die Unterstützung für – auch unpopuläre – politische Entscheidungen künftig nur geschaffen wird, wenn zwischen den Bürgerinnen und Bürgern, den politischen Entscheidungsträgern und der Verwaltung Klartext gesprochen werden kann. Neben möglichst kurzen Wegen zum Bürgermeister und zur Gemeindeverwaltung, gehört für mich hierzu außerdem, dass in den Ortschaften vor Ort die Ortsbürgermeister, die Ortschaftsräte ebenso wie die Bürgerinnen und Bürger möglichst früh zu ihren Sorgen, Nöten und Ängsten, aber auch hinsichtlich möglicher Lösungen und Vorschläge für Probleme angehört werden.

  • Die verlängerten Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung an einem Werktag der Woche von 13:00 bis 18:00 Uhr sollen weiterhin bestehen bleiben, um Berufstätigen – besonders Pendlern – entgegenzukommen.
  • Als Bürgermeister möchte ich zu den üblichen Sprechzeiten dienstags von 14:00 bis 18:00 Uhr als persönlicher Ansprechpartner weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger verfügbar sein. Darüber hinaus möchte ich regelmäßig Bürgersprechzeiten in den verschiedenen Ortschaften, ggf. gemeinsam mit den Ortsbürgermeistern, anbieten.
  • Das Vertrauen in die Kommunalpolitik soll durch mehr Transparenz in der Verwaltung und im Gemeinderat zurückgewonnen werden. Durch frühzeitige Bürgerinformationen über klassische Medien (z.B. Muldestauseebote) sowie die „Neuen Medien“ sollen aktuelle Vorhaben in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden. Frühzeitige Information, Aufklärung und Beteiligung über die Planung zukünftiger Projekte sollen unsere Bürgerinnen und Bürger für einen konstruktiven Informationsaustausch aktivieren. Durch die Veröffentlichung des Haushaltsplans, für alle frei zugänglich auf der Gemeindewebsite, sollen die Möglichkeiten und Grenzen kommunaler Investitionen nachvollziehbar aufgezeigt werden.
  • Als Ihr Bürgermeister möchte ich meinen Terminkalender öffentlich machen, hinsichtlich aller Termine und Treffen in amtlicher Funktion, damit Sie klar nachvollziehen können, was ich als Bürgermeister in meiner Funktion unternehme und mit wem ich mich in dienstlichen Angelegenheiten treffe.
  • Durch die konsequente Nutzung der Möglichkeiten, welche uns die Neuen Medien bieten, soll die Kommunikation zwischen Verwaltung und Bürgerinnen und Bürgern nachhaltig verbessert werden. Die Einrichtung einer zentralen Meldestelle auf der Gemeindewebsite bietet den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Missstände (z.B. Straßenschäden, Verunreinigungen, Vandalismus etc.) schnell zu melden. In der Verwaltung kann das Anliegen am besten direkt zum verantwortlichen Bearbeiter weitergeleitet werden, sodass sich schnell um das Problem gekümmert werden kann und die betroffenen Bürgerinnen und Bürger eine Antwort erhalten.
  • Die Online-Services der Gemeinde sollen kontinuierlich verbessert werden, um Behördengänge zu erleichtern. Hierbei sind Verbesserungsvorschläge der Bürgerinnen und Bürger zu berücksichtigen.
  • Die Beteiligung unserer Bürgerinnen und Bürger am politischen Entscheidungsprozess ist eine Daueraufgabe und muss künftig frühmöglich und umfassend erfolgen. Bei allen Bestrebungen, die sich unmittelbar auf das Leben unserer Einwohner auswirken, soll zunächst das Gespräch mit den Betroffenen auf Augenhöhe (z.B. in Einzelgesprächen, durch Einwohnerversammlungen etc.) geführt werden. Besonders bei größeren Maßnahmen, die oft langfristige Konsequenzen nach sich ziehen, sind die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig an der Diskussion und dem Entscheidungsprozess des Gemeinderates einzubeziehen.